Zum Inhalt springen

Diaries of a Flying Dog

يوميات كلب طائر

Diaries of a Flying Dog (Yawmiat Kalb Ta'r)

Zeit hat weder Anfang noch Ende, wenn sie sich im Kreis dreht. Jede Stelle kann Start- oder Endpunkt sein oder einfach ein abstrakter Punkt. Wir können wählen zu beginnen oder zu enden, oder wir können entscheiden einfach zu sein.
Eine Familie von vier Generationen in ihrem Haus im Libanongebirge. Ein Hund.
Was bedeutet es, in einem Krieg zu leben, der sein Gesicht ständig ändert und niemals endet? Was bedeute es, in einer solchen Situation für eine Familie zu sorgen? Welche Werte vermittelt man seinen Kindern? Was bedeutet Gesellschaft in einem Bürgerkrieg? Oder Nation? Kann man vor dem Frieden heilen?
Am Beispiel seiner eigenen Biographie – vom Beginn des Bürgerkrieges 1975 bis zu den ersten Wochen des Islamischen Staates im Sommer 2014 – untersucht Bassem Fayad liebevoll und mutig wie das Leben weitergeht, während der Krieg in ihm und um es rotiert.

Dokumentarfilm, Bassem Fayad, Libanon/UAE 2014, 75 min, Arabisch mit engl. UT
Buch und Regie Bassem Fayad | Produktion Jad Abi-Khalil | Kamera Bassem Fayad | Schnitt Carine Doumit, Jad Abi-Khalil | Ton, Sound-Design Victor Bress




Filmheft

flyingdog_de.pdf

Trailer