Zum Inhalt springen

Nation Estate

نايشن إستايت

Nation Estate

Nation Estate ist ein Sci-Fi Kurzfilm, der sich auf klinische dystopische und gleichzeitig humorvolle Weise dem Stillstand im Nahen Osten widmet.
Der Film untersucht eine vertikale Lösung für die palästinensische Staatenbildung: Ein kolossaler Wolkenkratzer, der die gesamte palästinensische Bevölkerung behaust – die jetzt endlich high life lebt.

Kurzer Sci-fi, Larissa Sansour, Palästina/Dänemark 2012, 9 min, digital, ohne Dialog
Rege Larissa Sansour | Buch Søren Lind | Kamera Jesper Toffner | Schnitt William Dybeck Sorensen | Tonschnitt Roar Skau Olsen | Filmmusik Aida Nadeem | Digital Effects Henrik Bach Christensen, Daniel Martinez | Kostüme Line Frank | Produktion William Dybeck Sorensen (Redeye Film) | Ausführender Produzent Morten Revsggaard Frederiksen (BEOFILM) | DarstellerInnen Larissa Sansour, Leila Sansour, Maxim Sansour

Larissa Sansour – Sci-fi Trilogie
Nation Estate (2012) ist der zweite Teil von Larissa Sansours Science Fiction Trilogie, zu der auch A Space Exodus (2008) und In the Future They Ate from the Finest Porcelain (2016) gehören. Unter dem Oberthema Verlust, Zugehörigkeit, Erbe und nationale Identität untersuchen die drei Filme jeweils unterschiedliche Aspekte des politischen Aufruhrs im Nahen Osten.  Während A Space Exodus die endgültige palästinensische Entwurzelung ausmalt und die derzeitige politische Lage in ihr außerirdisches Extrem führt, indem der erste palästinensische Mensch auf dem Mond landet, zeigt Nation Estate einen düsteren Bericht über eine Bevölkerung, deren Bewegungsfreiheit sich auf einen einzigen Wolkenkratzer beschränkt, in dem jeder palästinensischen Stadt weiter


Vorführungen/Preise | Regisseurin Larissa Sansour | online gucken | Institutionen können die DVD mit Ö-Rechten über unsere u.a. Adresse erwerben.


Filmheft

nation_de.pdf

Trailer