Zum Inhalt springen

Route 181 - Fragmente einer Reise in Palästina-Israel

Route 181 - Fragmente einer Reise in Palästina-Israel

ROUTE 181 eröffnet eine ungewöhnliche Perspektive auf die Bevölkerung in Palästina-Israel. Mehr als ein Jahr lang haben Khleifi und Sivan sich der Produktion dessen, was sie einen kinematischen Akt von Glauben und Vertrauen betrachten hingegeben: ein gemeinsamer Film. Im Sommer 2002 sind sie zwei lange Monate gemeinsam durch ihr Geburtsland gereist, sie haben ihre Strecke auf einer Karte aufgemalt und sie ROUTE 181 genannt. Diese virtuelle Linie markiert die Grenzen der UN-Resolution 181 vom 29. November 1947, nach der Palästina in zwei Staaten geteilt werden sollte. Auf ihrer ausgiebigen Reise hatten sie nur zufällige Begegnungen. Es wurden im Vorfeld weder Treffen vereinbart, noch Persönlichkeiten oder "offizielle" Gesprächspartner kontaktiert.

Dokumentarfilm, Michel Khleifi & Eyal Sivan, F/B/D/GB 2003, 270 min, arab./hebr./engl. mit dt. UT
Buch, Regie und Produktion Michel Khleifi, Eyal Sivan | Ausführende Produzentin Armelle Laborie | Kamera Phillipe Bellaiche | Ton Richard Verthe | Schnitt Michel Khleifi, Eyal Sivan | Co-Produzenten Omar al-Qattan SINDIBAD FILMS LTD, Werner Dütsch WDR Köln, Michel Khleifi SOURAT FILMS SPRL, Alain Bottarelli 


Für Kinos und Institutionen
Der Film kann in drei Teilen von je ca. 90 min gezeigt werden. Es gibt extra Synopsen für die Programmhinweise, siehe Hintergrundmaterial oder Presseheft (pdf).




Filmheft

route_de.pdf

Trailer