Zum Inhalt springen

In Vitro

المختبر

In Vitro

In Vitro spielt nach einer Naturkatastrophe. Ein verlassener Kernreaktor unter der biblischen Stadt Bethlehem wurde in eine riesige Obstplantage umgewandelt. Mit alten Samen aus der Zeit vor der Apokalypse, bereitet eine Gruppe von WissenschaftlerInnen die Wiederbepflanzung der des oberirdischen Bodens vor.
Im Krankenhausflügel der unterirdischen Anlage liegt die siechende Gründerin der Obstplantage, die 70-Jährige Dunia, auf ihrem Sterbebett, als die 30-Jährige Alia sie besuchen kommt. Alia ist im Rahmen eines umfassenden Klon-Programms unterirdisch geboren und hat die Stadt, die sie wiederaufzubauen bestimmt ist nie gesehen.

kurzer Sci-fi, Larissa Sansour & Soren Lind, Palästina/Dänmark/UK 2019, 28 min, digital, 1:2.66, Arabisch mit engl. UT
Regie Larissa Sansour | Buch, Regie Soren Lind | Produktion Ali Roche | Kamera Anna Valdez Hanks | Schnitt Sue Giovanni | Ko-Produktion May Odeh | VFX Supervisor Henrik Bach Christensen | Original Musik/Komposition Niklas Schak | Supervising Sound Editor Tom Sedgwick | Sound Design Ben Hurd | Kostüme Anne Sofie Madsen, Isabelle Cook | Art Director Simon Godfrey | Script Supervisor Maxim Sansour
Darstellerinnen: Hiam Abbass DUNIA | Maisa Abd Elhadi ALIA | Marah Abu Srour YOUNG GIRL | Leila Sansour NUN
In Vitro ist eine Auftragsarbeit der Danish Arts Foundation für den dänischen Pavilion auf der La Biennale di Venezia 2019 und wurde von Spike Island produziert.