Zum Inhalt springen
Regisseur Ramzi Maqdisi
SolomonsStone_RamziMaqdisi.jpg

Ramzi Maqdisi wurde in Jerusalem, Palästina, geboren. Er mache 2000 seinen Abschluss in darstellenden Künsten und arbeitete von 2000 bis 2005 am palästinensischen Nationaltheater. Dort hatte er unter anderem Rollen in Searching Handalah, One for the Road, Abu Munir Abed Raboh, Eyes That Can See, Al Sultan Al Aneed wa Al Hadad Asaid, Martin Luther King und Mahmoud Darwish’s Jidariyya. Darüber hinaus trat er in den Theatern Al Rahala, Al Jawal und am Nordic Black Theatre in Oslo auf.
2005 bekam er Stipendium der A.M. Qattan Foundation, mit dem er ein Aufbaustudium in Theater und darstellenden Künsten an der Universität von Barcelona aufnahm. Mit einer Förderung der Stadt Barcelona schrieb er das Stück Maturity (‘Maduresa’), das Quds Art produzierte. Er spielte in Josep Pere Peyró’s The Gates of Heaven im La Invenció Theatre mit.
Nach seinem Abschluß an der Universität Barcelona studierte Ramzi Maqdisi Filmregie am Catalonia Film Making Studies Centre (CECC).
Auf der Kinoleinwand war in The Attack von Ziad Doueri, Omar von Hany Abu Assad, Le joure de l'homme von Aurelien Lambert, sowie seinem eigenen Solomon's Stone zu sehen.
Ramzi Maqdisi ist Gründungsmitglied des Quds Art Kollektivs in Jerusalem.

Filmographie
Solomon’s Stone (2015, 25‘)
Without Oxygen (2014, 48')
Under the Sky (2012, 45')
The Red Beach (2010 , 13')
Espejismo (2008 , 13')
Behind the Wall (2006, 18')

 

 

Nach oben